Aus http://www.cartridgecollector.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

7,92 × 57 mm

Die Patrone 7,92 × 57 mm, auch als 8 × 57 IS „Infanterie Spitz“ bekannt, war die Standard-Gewehrpatrone des deutschen Militärs während der beiden Weltkriege. Sie ist als jagdliche Patrone nach wie vor im Gebrauch. Unterschieden wird sie von der 8 × 57 I durch einen 1/10 mm größeren Geschossdurchmesser, der durch eine schwarz lackierte Ringfuge am Zündhütchen gekennzeichnet ist. Sie ersetzte 1904/1905 die Patrone M/88 (8 × 57 I „Infanterie“) mit Vollmantel-Rundkopfgeschoss.

Technische Daten

7,92x57 mm
Patrone des Kalibers 7,92 × 57 mm
Allgemeine Information
Kaliber 7,92 × 57 mm
Hülsenform Flaschenhalshülse, randlos mit Auszieherrille
Maße
Hülsenschulter ⌀ 10,95 mm
Hülsenhals ⌀ 9,08 mm
Geschoss ⌀ 8,22 mm
Hülsenlänge 57,00 mm
Patronenlänge 80,30 mm
Gewichte
Geschossgewicht 8,1–14,26 g
Gesamtgewicht 27,00 g
Technische Daten
Geschwindigkeit V0 750–900 m/s
max. Gasdruck 3900 Bar
Geschossenergie E0 3600–4100 J